Leistung 1:

Führung durch das Museum Schloss Auerstedt mit Gedenkstätte 1806, Heimatgeschichte, herzogliche Kutschensammlung, Handwerk und ländliches Leben, Landmaschinenausstellung.

Außerhalb der Öffnungszeiten des Museums können Führungen ab 10 Personen vereinbart werden. 

Info unter Museum Schloss Auerstedt  www.auerstedt-1806.de

 

 

 

Leistung 2:

 Gruppenführungen ab 10 Personen  beinhalten:

-   den Besuch der Gedenkstätte 1806 mit der Darstellung des Wirkens von König Friedrich Wilhelm III., vom Generalfeldmarschall Herzog von Braunschweig und Marschall Nicolas Davout sowie des Aufmarsches der preußischen Truppen am 14. 10. 1806 aus Auerstedt

-    Erläuterungen auf dem Dorfplatz zum  historischen Geschehen 1806

-   Weiterfahrt in das Dorf Hassenhausen (10 km) mit Besuch der Eckartsburg (Rückzugsgefecht des Bataillons v. Schlieffen), des historischen Gefechtsfeldes der Hauptschlacht bei Hassenhausen mit dem Denkmal des Herzogs von Braunschweig und dem großen Ehrenmal für die Gefallenen. (Dauer ca. 2 – 3 Stunden)

Auf Wunsch können Besuche in der Gedenkstätte Hassenhausen, im Museumsrestaurant, im Thüringer Weingut Bad Sulza  und Weingut Zahn Kaatschen und Übernachtungen im Schloss Auerstedt vermittelt werden.

 

 

 

Leistung 3:

Souvenirangebot:

 

  1. Buch: „200 Jahre Schlacht bei Jena und Auerstedt – Die Auerstedter Ereignisse am 14. Oktober 1806“, Jubiläumsausgabe 2006.
  2. Buch: „Schilderung der merkwürdigsten Kriegsbegebenheiten bei Auerstedt“, Nachdruck 1992.
  3. Postkarte: „Gruß aus Auerstädt“ Ansichten von Auerstedt 1901 mit Bahnpoststempel 14.Oktober 1901, Nachdruck.
  4. Schlachtpläne von dem Gefechtsfeld Auerstedt, Nachdruck.
  5. „Auerstedter Heimatblätter“ zu den verschiedensten Themen der Ortsgeschichte, des Brauchtums und der Traditionen (z.Z. bis Nr. 25).